Siegen ohne zu kämpfen!?

Täglich hört man über Gewalt auf Strassen, Schulhöfen, Spielplätzen... Über diesen Problemkreis wurde schon viel reflektiert. Wie kann man sein Kind vor Gewalt schützen? Was muss es tun, um überhaupt nicht in eine Gewaltsituation zu kommen oder wenn es denn doch einmal passiert, wie soll es sich verhalten? Ideal wäre „Siegen ohne zu Kämpfen“. Doch wie kann einem dies gelingen? Man muss folgendes lernen und erleben:

 

  •  Befreiung von Angst, Wut, Ärger und Druck.
  •  Glück, Zufriedenheit, Ruhe und Entspannung finden.
  • ·Stolz erleben und seine Ich-Kompetenzen spüren.
  •  Die eigene Stärke und Bewirkermentalität erfahren.....

 

In den Judosport Kursen wird bei der Trainingsplanung all dies berücksichtigt und es werden entsprechende Trainingsmethoden ausgewählt, um die Entwicklung einer „non Opfermentalität“ sowie den Abbau von Aggressionen bei den Kindern zu fördern. Dies geschieht durch angepasste allgemeine Sportmethodik und Kampfspiele. Es ist eine Fiktion, dass sich diese Mentalität von heute auf morgen entwickelt. In der Realität braucht es dazu Jahre. Siegen ohne zu kämpfen kann nur der, der Kämpfen gelernt, erfahren und erlebt hat.